Wir sind Schule!

Gemeinsam.

Wir machen mit - am Schweizerischen Vorlesetag!



Am Mittwoch, 23. Mai 2018 findet der erste Schweizer Vorlesetag statt. Es handelt sich dabei um eine Initiative des schweizerischen Institut für Kinder- und Jugendmedien (SIKJM) und wird in Kooperation getragen von famigros und 20minuten.

In diesem Zusammenhang finden drei Anlässe an der Schule Villnachern statt.

Donnerstag, 17. Mai 2018, 19:30 - 21:00, Impulse fürs Vorlesen mit Franziska Weber, Zentrum Lesen von der FHNW, im Tagesraum (UG Turnhalle). Die Einladung gilt allen interessierten erwachsenen Personen in Villnachern, sowie Götti, Gotten, Grosseltern, ... von Villnachern Schulkindern. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Mittwoch, 23. Mai 2018, 14:00 - 15:15 - Bücher zum Leben erwecken mit Brigitte Schär (Kinderbuchautorin) - Lesung für Kinder vom Kindergarten bis zur 2. Klasse mit ihren Eltern. Die Geschichte "Lisa, Paul und Frau Fisch" wird erzählt, gesungen, vorgespielt. Ort: Tagesraum (UG Turnhalle)

Mittwoch, 23. Mai 2018, 15:45 - 17:15 - Bücher zum Leben erwecken mit Brigitte Schär (Kinderbuchautorin) - Lesung für Kinder von der 3. bis zur 6. Klasse mit ihren Eltern. Die Geschichte "Dominos Geheimnis" wird erzählt, gesungen, vorgespielt. Ebenso gibt es einen exklusiven Einblick in das "Making of" dieser Geschichte. Ort: Tagesraum (UG Turnhalle)

 

 

Wenn Literatur begeistert!

Am vergangenen Dienstag fand an der Primarschule Villnachern die Erzählnacht (mehr dazu unter der Rubrik Schulleben) statt. Unter dem Motto «Mutig, mutig!», tauchten Schülerinnen und Schüler in spannende Geschichten ein.

Lesen ist der Schlüssel zum Lernerfolg und eine unverzichtbare Kulturtechnik in unserer Gesellschaft. Fast in jedem Schulfach werden Lesekompetenzen vorausgesetzt und Lesen ist die Basis für den Umgang mit verschiedenen Medien. «Gut Lesen» scheint ein vordringliches Ziel zu sein und die Leseförderung ist deshalb eine sehr wichtige Aufgabe der Schule.

Die Schule Villnachern beschäftigt sich im Rahmen der Schulentwicklung nun im zweiten Jahr mit dem Thema Leseförderung. Eine Lesekultur entwickelt sich nicht alleine im Unterricht. Lesen muss über die Grenzen des Klassenzimmers hinausgehen, wenn die Lesekultur ein Bestandteil des Schullebens sein soll. Dazu müssen Rituale und Projekte im Schulleben verankert werden, welche die Schule als Ganzes über das Lesen von Texten und über Gespräche und Aktivität zu Texten verbinden soll.

Kinder sollen wertvolle Bücher lesen und von Literatur begeistert werden. Dabei gilt es, auch die Eltern als Unterstützer zu gewinnen. Eltern sind wichtige Partner in der Leseförderung. Untersuchungen zeigen, dass die Familie die früheste und wichtigste Instanz für die literale Entwicklung ist. Eltern sind (Lese-) Vorbilder und können frühe Sprach- und Schriftspracherfahrungen fördern.

Mirjam Müller, Logopädin, Leiterin Arbeitsgruppe Leseförderung an der Schule Villnachern

Leseförderung - unser Fokus

Als Schule ist uns die Leseförderung ein grosse Anliegen.
- Leseförderung - Elterninformation
- Mehr Information zu unserem Engagement finden Sie hier.

Neue Telefonnummern

Ab sofort erreichen Sie uns wie folgt:

Schulleitung: 056 444 21-10
Lehrerzimmer: 056 444 21-17
Kindergarten Sterntaler: 056 444 21-18
Kindergarten Sunneblueme: 056 444 21-19

Demnächst

24
Mai
Begegnungs- und Spielzeit, Turnhalle
28
Mai
Schulreise 1. Klasse
31
Mai
Fronleichnam - unterrichtsfrei
01
Jun
Fronleichnamsbrücke - unterrichtsfrei
05
Jun
Velofahrprüfung - 4. Klasse