Home

Wir sind Schule!

Gemeinsam.

Einen Beitrag für lebenslange Freude am Lesen

Lesen ist der Schlüssel zum Lernerfolg und eine unverzichtbare Kulturtechnik in unserer Gesellschaft. Fast in jedem Schulfach werden Lesekompetenzen vorausgesetzt und Lesen ist die Basis für den Umgang mit verschiedenen Medien. «Gut Lesen» scheint ein vordringliches Ziel zu sein und die Leseförderung ist deshalb eine sehr wichtige Aufgabe der Schule.

Die Schule Villnachern beschäftigt sich im Rahmen der Schulentwicklung nun im dritten Jahr mit dem Thema Leseförderung. Eine Lesekultur entwickelt sich nicht alleine im Unterricht. Lesen muss über die Grenzen des Klassenzimmers hinausgehen, wenn die Lesekultur ein Bestandteil des Schullebens sein soll. Dazu müssen Rituale und Projekte im Schulleben verankert werden, welche die Schule als Ganzes über das Lesen von Texten und über Gespräche und Aktivität zu Texten verbinden soll.

Lesedreieck

Ausgangspunkt der Leseförderung bildet das Lese-Dreieck nach Prof. Thomas Lindauer, Zentrum Lesen, Fachhochschule Nordwestschweiz. «Gut lesen» und «gern lesen» gehören eng zusammen. Der Leseunterricht beinhaltet die Förderung der Eckpunkte des Lese-Dreiecks: den Aufbau der Lesefertigkeit, die Lesemotivation und die literarisch-ästhetische Bildung.

Ein Kind muss zuerst überhaupt fähig sein, lesen zu können. Dabei gilt ein besonderes Augenmerk dem Training der Leseflüssigkeit und der Genauigkeit beim Lesen. Die Zuordnung von einem Buchstaben zu einem Laut muss gelernt und Buchstaben als grössere Einheiten (Silben, Buchstabengruppen) simultan verarbeitet werden können. Dies beschleunigt die Geschwindigkeit beim Lesen und macht es möglich, auch längere Worte zu lesen. Lesetraining ist beispielsweise mit Fussballtraining vergleichbar. Es braucht regelmässige Trainingseinheiten mit einer gewissen Übungsintensität. Ein zweiter sehr wichtiger Fokus liegt in der Leseanimation der Schülerinnen und Schüler.

Die Lesemotivation ist Voraussetzung für alle Fortschritte. Ein guter Leseunterricht soll zum Lesen animieren und auf vielfältige Art und Weise das Leseinteresse der Schülerinnen und Schüler wecken. Als Drittes ist es der Schule ein Anliegen, dass die Kinder unter dem Aspekt der literarisch-ästhetischen Bildung schon frühzeitig an Literatur herangeführt werden.

Demnächst

23
Sep
unterrichtsfrei
25
Sep
abgesagt: Elternabend Kindergärten
27
Sep
Schulschluss nach Stundenplan
28
Sep
Herbstferien
14
Okt
Aktion Pausenapfel